Der Sommer, wenn auch mit kleinen Unterbrechungen, steht nun immer deutlicher vor der Tür und die kalten Tage sind vorbei. Gerade jetzt sollte man, auch wenn es für so manchen vielleicht erst einmal nicht nach Erholung klingt, den einen oder anderen Spaziergang unternehmen. Einfach nur in der freien Natur wandern und die Landschaft auf sich wirken lassen, kann sehr entspannend sein und den Streß des Alltages davonwaschen.

Die Elsterquelle in Bad Elster

Die weiße Elster, ein langer Nebenfluss der Saale, fließt durch das Gebiet von Bad Elster. Die Elsterquelle ist, wie der Name schon erahnen lässt, der Ursprung der weißen Elster.  Wenn Sie Besucher unserer Pension Helvetia sind, haben Sie es nicht allzu weit zu dieser Quelle – zumindest wenn Sie auf einen Tagesausflug aus sind.

Gute 16km von unserer Pension entfernt finden Sie eben diesen Ursprung in der Nähe von Bad Brambach auf tschechischem Gebiet. Neben der wunderschönen Landschaft, finden sich außerdem noch zwei Mineralquellen auf Ihrem Weg bis zur Quelle. Sollten Sie ein wenig rasten wollen werden Sie auf dem Wanderweg außerdem noch ein Gasthaus finden.

Aber keine Sorge: Sollten Sie nicht wieder 16km bis nach Bad Elster zurückwandern wollen, können Sie Bad Brambach als nächstes Ziel anpeilen. Von dort aus können Sie entweder per Auto oder mit der Vogtlandbahn zurückfahren.
Sollten Sie Ihren Füßen nach einem so langen Tag Ihren Füßen etwas Gutes tun wollen, empfehlen wir Ihnen das nicht weit entfernte Kneippbad im Albertpark auf zu suchen.

Wanderung zum Hohen Stein:

Sollten Sie eine Wanderung unternehmen wollen und dabei eine schöne Aussicht genießen wollen, empfehlen wir Ihnen den hohen Stein. Der Vysoký kámen (was hoher Stein in Deutsch bedeutet) ist ein Bergrücken, der an der höchsten Stelle 773 Meter hoch ist und über einen wunderbaren Aussichtsfelsen verfügt. Von dort aus haben sie eine herrliche Aussicht über das vogtländische Erzgebirge.